Baumaschinen Auktion online

ASA24.com - Absolute Auction. Ihr Weg zur professionellen Online-Versteigerung im Bereich Baumaschinen. Das Angenbot der Baumaschinen Versteigerung umfasst Produkte aus Hoch-, Tief- und Straßenbau. Dazu zählen Bagger, Radlader, Tieflader. Aber auch Kompressoren, Generatoren, Lichtmaste sowie Kräne oder Stabilisatoren. Kurzum: Alle Facetten des Nutzfahrzeug- und Baumaschinenmarkts werden auf ASA24 per Auktion abgebildet.

Die angebotenen Geräte stammen zum Großteil unmittelbar vom Hersteller. Bei Einzeleinbringern wird vom ASA24-Prüfungsteam ein Qualitätsstandard sichergestellt. So können Sie sicher sein, dass Maschinenangaben verlässlich sind.

Mittwoch, 6. Juli 2011

Motordrehzahl bei inaktiver Maschine abgesenkt

Angetrieben wird der JCB 8085 ZTS von einem Tier-3-konformen, turboaufgeladenen 2,2-l-Motor mit 43 kW (57,6 PS), was eine leichte Steigerung von zwei Prozent gegenüber dem JCB 8080 ZTS darstellt. Gleichzeitig steigt das Drehmoment um 13 Prozent auf 220 Nm, wird allerdings schon 200 U/ min früher erreicht, nämlich bei 1600 U/ min. Indem der Motor mehr Leistung und Drehmoment bei niedrigeren Drehzahlen liefert, kam er in Tests mit bedeutend weniger Kraftstoff pro Stunde aus. Damit liegen sowohl der CO2-Ausstoß als auch die Betriebskosten weit unter denen des Vorgängermodells. Die automatische und die per Knopfdruck aktivierbare Leerlaufschaltung reduziert ebenfalls den Kraftstoffverbrauch, indem sie die Motordrehzahl bei inaktiver Maschine absenken. Darüber hinaus profitiert die Maschine vom Advanced Management System (AMS) und einer dreistufigen Leistungsvorwahl mit leichtem, normalen und schweren Arbeitsmodus je nach Bodenbeschaffenheit. Der 8085 ZTS verfügt über einen ähnlichen Arbeitsbereich wie der 8080 ZTS - mit einer maximalen Grabtiefe von 4,214 m und einer maximalen Überladehöhe von 4,703 m. Für einen verbesserten Schutz gegen Beschädigungen werden die Schläuche nun durch das Schwenkgelenk am Auslegerfuß geführt. Sämtliche Hydraulikkreise an der Arbeitsausrüstung sind zudem serienmäßig mit Schnellkupplungen und Staubkappen ausgerüstet. In Abstimmung mit der Verordnung EN474 ist die Maschine wahlweise mit Schlauchbruchsicherungsventilen an Ausleger und Planierschild oder mit einem vollständigen Schlauchbruchkit an der Ausleger-, Stiel- und Planierschild-Verrohrung erhältlich. Damit ist sichergestellt, dass die Kunden eine Maschine erhalten, die für ihre vorgesehenen Hubeinsätze und Anbaugeräte bereits ab Werk vorbereitet ist. Die Kabine bietet verbesserte Bedienkonsolen mit neuen Handgelenkablagen, die für einen erhöhten Bedienerkomfort sorgen. Neben kurzhubigen Joysticks ist die Maschine mit einem zweistufigen Fahrschalter am Planierschildhebel ausgerüstet. Darüber hinaus wurden die Fahrpedale und Hebel auf einen verbesserten Komfort hin optimiert, während die Steuerfunktionen für den Auslegerversatz und den Zusatzkreis in einer quer liegenden Pedalwippe rechts von den Fahrpedalen zusammengefasst wurden, heißt es von Unternehmensseite. Zum AMS-System gehört ein großer LCD-Bildschirm mit drei Menüebenen für die Einstellungen, Diagnosen und zur Kalibrierung. Eine Klimaanlage ist optional erhältlich, ebenso wie drei verschiedene Sitzausführungen. Der überarbeitete Hydraulikventilblock - jetzt je nach Bedarf mit neun oder zehn Funktionen erhältlich - wurde hinter die seitliche Abdeckung der Maschine neben den Motor verlegt. Diese Maßnahme verkürzt die Schlauchwege vom Ventilblock zur Arbeitsausrüstung, so dass weniger Schläuche unter dem Kabinenboden entlanglaufen. Eine Wartungsabdeckung in der Kabine sorgt dafür, dass die Techniker, bei Bedarf, die Schläuche auf beiden Seiten des Ventilblocks erreichen. Die Antriebsriemen für den Lüfter und die Klimaanlage wurden ebenfalls neu angeordnet, um besser erreichbar zu sein. Außerdem sind sämtliche Kontroll- und Prüfpunkte bequem vom Boden aus zu erreichen. Der Auspuff wurde vom Motor entkoppelt, so dass Vibration und Geräuschentwicklung sowohl in der Kabine als auch außen deutlich minimiert wurden. Durch die Verlegung des Hydraulikblocks in den Motorraum wurde mehr Platz hinter der Heckabdeckung für die abgesetzten Servicepunkte und die Kühleinheit gewonnen. Die Hauptinspektionintervalle liegen nach wie vor bei 500 und 1000 Stunden. Der 8085 ZTS wird als einer der ersten Kompaktbagger mit einer optionalen elektronischen Proportionalsteuerung der Zusatzfunktionen angeboten. Diese mit dem Daumen bedienbaren Steuerfunktionen bieten eine deutlich höhere Präzision für zahlreichen erhältlichen Anbaugeräte, wie beispielsweise ein Tiltrotator, erhöhen zudem die Vielseitigkeit der Maschine. Die Käufer haben die Wahl zwischen einem Neun-Kreis-Ventilblock für einfach- oder doppeltwirkenden Hydraulikstrom und einem Zehn-Kreis-Block für Anbaugeräte, die einen zusätzlichen Low-Flow-Kreis benötigen. Maschinen mit doppelt wirkender Verrohrung sind mit einem Kugelventilhahn zum Umschalten zwischen einzeln und doppelt wirkend ausgerüstet. Er verhindert die ungewollte Betätigung eines einzeln wirkenden Anbaugerätes in die falsche Richtung. Der Bagger verfügt außerdem über optional erhältliche Löffel-auf-Greifer-Umschaltventile. Damit können hängende Greifer und ähnliche Anbaugeräte mit der Löffelfunktion betätigt werden. Gemäß seinem Status als Flaggschiff der Produktreihe war der 8085 ZTS eine der ersten Maschinen im neuen JCB-Design. Die gewölbte Form der Abdeckungen bietet eine hervorragende Sicht rund um die Maschine, wie bei allen Mini- und Midibaggern des Herstellers. Die im letzten Jahr eingeführte neue Beschriftung sorgt auch beim 8085 ZTS nicht nur für einen höheren Wiedererkennungseffekt der Marke JCB, sondern bietet den Kunden auch mehr Platz für ihre eigenen Gestaltungselemente.

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
Twitter Delicious Facebook Digg Stumbleupon Favorites More

 
Baumaschinen Auktion